Persönlichkeiten

Käthe Kollwitz

* 8. Juli 1867 in Königsberg, Preußen
† 22. April 1945 in Moritzburg, Deutschland

Käthe Kollwitz (geb. Schmidt) war eine deutsche Grafikerin, Malerin und Bildhauerin. Sie gilt als eine der bedeutendsten Künstlerinnen des letzten Jahrhunderts. Kollwitz entwickelte einen eigenen Stil zwischen Expressionismus und Realismus. Ihre Werke erschuf sie vor dem Hintergrund der sozialen Verhältnisse in Berlin am Ende des 19. Jahrhunderts sowie ihrer eigenen persönlichen Erfahrungen. Ihrer Meinung nach soll Kunst die sozialen Bedingungen abbilden.

Kaum eine andere Künstlerin konnte Gefühle so eindringlich darstellen wie Käthe Kollwitz. Die große Spannweite ihres Schaffens umfasste vor allem die ernsten Lebensthemen - Leid, Not, Tod, Hunger und Krieg. Die Skulptur Trauerndes Elternpaar widmete sie dem im Krieg gefallenen Sohn. Die Werke der überzeugten Pazifistin gelten als erschreckend realistisch und bedrückend. Eine vergrößerte Nachbildung der berühmten Pietà (die Figur einer Mutter, die sich über ihren toten Sohn beugt) steht heute in der Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik Deutschland in Berlin.

Während des zweiten Weltkriegs wurde ihre Wohnung ausgebombt. Dabei wurden zahlreiche Grafiken, Drucke und Druckplatten zerstört.

Trotz der Ehe mit dem Arzt Karl Kollwitz steht Käthe Kollwitz zur ihrer „Hinneigung zu meinem eigenen Geschlecht" und ergänzte, weil „Bisexualität für künstlerisches Tun fast notwendige Grundlage ist“.

Künstler: Jens Emde


Dieses Kunstwerk wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von falkenhagen.consulting




Projekt 100% MENSCH

Die Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) fördert und fordert die komplette Gleichstellung und Akzeptanz gleichgeschlechtlich liebender Menschen und die Gleichberechtigung aller Geschlechter (LSBTTIQA).

Verwirklicht wird dieses Ziel durch Aufnahme und Aufführung von Charity-Songs, die Ausrichtung von kulturellen Veranstaltungen, die Ausgabe von Publikationen sowie aktiver Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

mehr Informationen

Datenschutzerklärung

Unterzeichner der Charta der Vielfalt

Mitglied im Aktionsbündnis gegen Homophobie

Unterzeichnerin der Stuttgarter Erklärung

Förderung

Die Ausstellung WE ARE PART OF CULTURE wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Regiestelle Demokratie leben!


Kontakt

Telefon:
+49 (0)711 - 280 70 240

Email:

office@100mensch.de

Adresse
:
Projekt 100% MENSCH
gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Bochumer Str. 1
D-70376 Stuttgart

HRB 751 741, Stuttgart, FA Stuttgart-Körperschaften 99143/00987
U.St.I.: DE301169354
Geschäftsführer: Holger Edmaier

Das Logo des Projekt 100% MENSCH ist als Deutsche Wort-/Bildmarke Nr. 30 2016 027 185 geschützt.