zurück zur Übersicht

DER 100% MENSCH TALK - MÜNCHEN

„Zurück in den Schrank! Die Homo- und Transfeindlichkeit der Rechtspopulist*innen“

„Schwule und Lesben leisten doch keinen Beitrag zur Gesellschaft“ – solche und andere weltfremde Sätze sind häufig im Umfeld von rechtspopulistischen Parteien und Strömungen zu hören, wenn es um die Sichtbarkeit und Gleichberechtigung von LGBTTIQ* geht. Demonstrationen von radikal-religiösen Gruppen, die Seite an Seite mit Rechtsextremen gegen Aufklärung an Schulen protestieren, schaffen es mit Unwahrheiten und offenen Lügen die Politik zu beeinflussen. Homo- und transfeindliche Ausbrüche von Politiker*innen des rechten Randes offenbaren, wie weit die Gesellschaft noch von Akzeptanz und Respekt von Vielfalt entfernt ist. Erfolge des Feminismus und der LGBTTIQ* Emanzipationsbewegung geraten zusehend unter Druck. Wie groß ist die Gefahr eines gesellschaftlichen Rückfalls in die Zeit, als sich LGBTTIQ* besser nicht zu erkennen gaben? Woher kommt die Angst vor Vielfalt? Woher die Sehnsucht nach einem einfachen Welt-, Familien- und Menschenbild? Welche Methoden nutzen die homo- und transfeindlichen Gruppen und Parteien und welche Ziele verfolgen sie? Warum werden solche Parteien dennoch von LGBTTIQ* gewählt? Heißt es bald wieder „zurück in den Schrank“? Und hatten wir das nicht alles schon mal?

Der 100% MENSCH Talk über den Widerstand gegen Menschenfeindlichkeit und Geschichtsvergessenheit. Eine Diskussion über Demokratie und Instrumentalisierung. Ein Abend zum Einmischen, Aufstehen und Mundaufmachen.

Unsere Gäste
1. Werner Gaßner, Vielfalt statt Einfalt
2. Rita Braaz, Öffentlichkeitsarbeit LeTra
3. Muriel Aichberger, LGBTTIQ*-Aktivist, Autor und Speaker
4. Zara Pfeiffer, Netzwerk Rassismus und diskriminierungsfreies Bayern
5. Paul Geißdörfer, Trans*Aktivist, München

Moderation
Holger Edmaier, Projekt 100% MENSCH

Der 100% MENSCH - Talk
Titel: Zurück in den Schrank! Die Homo- und Transfeindlichkeit der Rechtspopulist*innen
Wann: 17. Juli 2018 | 19:30
Ort: Sub - Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum, Müllerstr. 14, 80469 München

EINTRITT FREI!

im Rahmen von
WE ARE PART OF CULTURE
Kunstausstellung zum prägenden Beitrag der Regenbogen-Community an der gesellschaftlichen Entwicklung Europas 2017 – 2019 an den zwanzig größten Bahnhöfen Deutschlands. Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und der Bundeszentrale für politische Bildung.

 


Projekt 100% MENSCH

Die Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) fördert und fordert die komplette Gleichstellung und Akzeptanz gleichgeschlechtlich liebender Menschen und die Gleichberechtigung aller Geschlechter (LSBTTIQA).

Verwirklicht wird dieses Ziel durch Aufnahme und Aufführung von Charity-Songs, die Ausrichtung von kulturellen Veranstaltungen, die Ausgabe von Publikationen sowie aktiver Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

mehr Informationen

Impressum

Datenschutzerklärung

Unterzeichner der Charta der Vielfalt

Mitglied im Aktionsbündnis gegen Homophobie

Unterzeichnerin der Stuttgarter Erklärung

Förderung

Die Ausstellung WE ARE PART OF CULTURE wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Regiestelle Demokratie leben!


Kontakt

Telefon:
+49 (0)711 - 280 70 240

Email:

office@100mensch.de

Adresse
:
Projekt 100% MENSCH
gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Bochumer Str. 1
D-70376 Stuttgart

HRB 751 741, Stuttgart, FA Stuttgart-Körperschaften 99143/00987
U.St.I.: DE301169354
Geschäftsführer: Holger Edmaier

Das Logo des Projekt 100% MENSCH ist als Deutsche Wort-/Bildmarke Nr. 30 2016 027 185 geschützt.